TOBI WAS HERE! // DEM TOBI IHM SEIN BLOG

12Jan/190

Häufige Fragen & Antworten zu Apple Pay in Deutschland

Apple Pay ist am 11.12.2018 endlich in Deutschland gestartet und ich habe das Datum - wie viele andere - sehnlichst erwartet. Es gibt viele Beführworter und mindestens genauso viele, die dagegen sind mit Apple Pay - oder generell „mobil“ - zu bezahlen. Das soll und kann ja auch jeder für sich selber entscheiden. Da ich mich für das Thema sehr interessiere, habe ich versucht mich vorab möglichst viel darüber zu informieren. Dabei sind mir immer wieder die gleichen Fragen von verunsicherten Anwendern aufgefallen, die ich mit dieser Übersicht gerne versuchen möchte zu beantworten bzw. klarzustellen. Ich werde diesen Artikel aktualisieren, sofern mir neuere Infos oder neue Fragen vorliegen. Gerne dürft ihr auch nicht beantwortete Fragen in die Kommentare stellen, ich werde versuchen diese dann zu beantworten und diese ggf. dann hier mit in die Übersicht aufzunehmen.
(Die Fragen sind nach keiner bestimmten Sortierreihenfolge aufgelistet.)

 

Kann ich an jedem Terminal mit Apple Pay bezahlen?
Das Terminal muss zuerst einmal kontaktloses bezahlen per NFC unterstützen (das erkennt man an dem WLAN-ähnlichen Symbol auf dem Display oder am Gerät selbst, manche Terminals zeigen auch direkt das Apple Pay Logo an), außerdem muss der Händler die Bezahlung per Kreditkarte akzeptieren. Erlaubt der Händler bspw. nur EC-Kartenzahlung, hat aber ein kontaktloses Terminal, wird die Zahlung per Apple Pay nicht funktionieren.

Welche Karten kann ich für Apple Pay einrichten?
Aktuell werden in Deutschland nur Kreditkarten unterstützt: Mastercard, Visa und American Express.

Muss der Händler meine Kreditkarte akzeptieren oder generell nur Kreditkarten, egal von welchem Unternehmen?
Ja, es muss deine Kreditkarte unterstützt werden. Wenn der Händler bspw. zwar Mastercard und Visa unterstützt, du aber eine American Express Karte in Apple Pay konfiguriert hast, wird die Bezahlung nicht funktionieren. Stell dir einfach immer vor, dass dein iPhone oder die Apple Watch quasi nur ein Ersatz für deine Plastikkarte ist. Mit der American Express Plastikkarte hätte die Bezahlung bei diesem Händler dann schließlich auch nicht funktioniert.

Muss ich eine PIN beim Bezahlen eingeben?
Unabhängig vom Betrag wird man generell nicht aufgefordert eine PIN einzugeben.

Wieso muss man keine PIN eingeben? Bei kontaktloser Bezahlung und Beiträgen über 25 EUR ist dies doch Pflicht?
Beim kontaktlosen Bezahlen muss in der Tat (das Limit legt deine Bank fest, in Deutschland verwenden die meisten Banken die Grenze von 25 EUR) eine PIN zur Authentifizierung eingegeben werden. Bei der Bezahlung per Apple Pay kommt aber ein anderes Verfahren zum Einsatz, als bei der Bezahlung mit der kontaktlosen Plastikkarte. Das Verfahren nennt sich CDCVM und teilt dem Terminal mit, dass der Kartenbesitzer sich bereits authentifiziert hat. Je nach Gerät ist das z.B. der Fingerabdruck des Besitzers per Touch ID, der Gesichtsscan per Face ID oder die Entsperrung der Apple Watch per Entsperrcode.

Wieso hat mich das Terminal trotzdem nach einer PIN beim Bezahlen gefragt?
Das kann daran liegen, dass das Terminal entweder zu alt ist bzw. CDCVM noch nicht unterstützt, nicht den aktuellen Softwarestand hatte oder es falsch konfiguriert war. Als Kunde kann man hier nichts machen, der Händler muss das Gerät richtig einrichten und aktualisieren lassen.
In seltenen Fällen kann die PIN-Abfrage trotz richtig konfiguriertem Terminal kommen, das Kreditkartenunternehmen oder deine Bank können aus Sicherheitsgründen in unregelmäßigen Abständen die Eingabe einer PIN zur Verifizierung des Kartenbesitzers verlangen, darauf hast du als Kunde keinen Einfluss.

Welche PIN muss ich dann eingeben?
Die deiner Kreditkarte.

Braucht das iPhone/Apple Watch eine Internetverbindung beim Bezahlvorgang?
Nein, da dein Gerät nur die virtuelle Kreditkartennummer, deinen Namen und das Ablaufdatum der Karte an das Terminal sendet. Das Bezahlterminal baut dann eine Verbindung zum Zahlungsnetzwerk auf und ruft von dort alle weiteren benötigten Informationen ab (ob z.B. dein Kreditlimit für den Kauf noch ausreicht oder schon ausgeschöpft ist).

Muss ich das iPhone dabei haben, wenn ich per Apple Watch bezahle?
Nein, die Watch sendet ebenfalls nur die virtuelle Kreditkartennummer, das Ablaufdatum der Karte und den Namen des Kartenbesitzers an das Terminal. Diese Informationen sind im Secure Element der Apple Watch separat gespeichert, somit ist eine Verbindung zum dazugehörigen iPhone nicht notwendig.

Warum muss ich meine Kreditkarte auf der Watch erneut einrichten?
Weil die Kartendaten immer nur im jeweils verwendeten Gerät gespeichert werden und aus Sicherheitsgründen nicht an Apps oder andere Geräte übermittelt werden. Außerdem hat dies den Vorteil, dass man die Watch unabhängig vom iPhone zum Bezahlen nutzen kann. Eine Verbindung dieser beiden Geräte untereinander ist während des Bezahlvorgangs also nicht nötig.
Jedem Gerät wird außerdem eine eigene virtuelle Kreditkartennummer von deiner Bank zugeteilt (die man auch auf dem Bon sieht). Darum tauchen Transaktionen, die mit der Apple Watch bezahlt wurden auch nur in der Watch App auf und nicht in der Wallet App, andersrum ist es natürlich genauso.

Warum tauchen mit der Apple Watch getätigte Käufe nicht in der Wallet App auf?
Weil jedes Gerät eine eigene virtuelle Kartennummer erhält (s. vorherige Frage).

Kann ich Apple Pay mit mehreren Kreditkarten benutzen?
Ja, das ist möglich. In den iPhone Einstellungen lässt sich dann die Standardkarte festlegen, welche erscheint, wenn man die Bezahlung per Doppeltipp an der Seitentaste z.B. auslöst. Man kann die Karte auch in der Wallet App einfach an die oberste Stelle verschieben, somit wird diese dann als Standardkarte definiert. Möchte man während eines Bezahlvorgangs eine andere Karte zum Bezahlen per Apple Pay verwenden, muss man zuerst die Wallet App aufrufen, die Karte durch tippen auswählen und den Bezahlvorgang mit der Seitentaste oder Touch ID auslösen.

Wie viele verschiedene Kreditkarten kann ich pro Gerät hinterlegen?
Die Obergrenze liegt bei acht Karten pro Gerät. Ab iPhone 8 und neuer oder Apple Watch 3 und neuer liegt die Obergrenze bei 12 Karten pro Gerät.

Kann ich eine Kreditkarte auf mehreren Geräten für Apple Pay gleichzeitig nutzen?
Ja, du kannst deine Karte z.B. auf dem iPhone und der Apple Watch gleicheeitig hinterlegen oder nur auf dem iPhone oder nur auf der Watch. Natürlich funktioniert es auch auf mehr als nur zwei Geräten gleichzeitig, also bspw. zwei iPhones, einem iPad, einer Apple Watch und drei MacBooks.

Kann ich Apple Pay im Ausland nutzen?
Ja, dort können aber Gebühren gemäß deines Kreditkartenvertrages anfallen. Eben wie als wenn man mit der Plastikkarte im Ausland bezahlen würde.
Die Voraussetzungen im Ausland sind die gleichen, wie in Deutschland: Deine Kreditkarte muss vom Händler akzeptiert werden und das Terminal sollte kontaktloses Bezahlen unterstützen.

Können ausländische Besucher in Deutschland mit Apple Pay bezahlen?
Ja, s. vorherige Frage.

Was für ein Kreditlimit habe ich mit Apple Pay?
Das Kreditlimit entspricht dem deiner Kreditkarte. Umsätze werden bei deiner Bank summiert - egal ob per Plastikkarte oder per Apple Pay bezahlt. Übersteigt die Summe dein Kreditkartenlimit, wird die Bezahlung - egal ob per Plastikkarte oder Apple Pay - abgelehnt.

Wieso bleibt mein Display etwas länger an, seitdem ich Apple Pay eingerichtet habe, wenn ich die Seitentaste zum Ausschalten verwende (iPhone X und neuer)?
Weil das iPhone "wartet", ob noch ein zweiter Druck kommt, d.h. der Benutzer mit Apple Pay bezahlen möchte. In deinen iOS Einstellungen unter Wallet & Apple Pay lässt sich dieses Verhalten steuern bzw. ausschalten ("Seitentaste doppelt klicken"). Ist diese Option deaktiviert, sperrt sich der Bildschirm beim Tippen auf die Seitentaste wieder so schnell, wie es vor der Einrichtung von Apple Pay war. Nachteil ist, dass man fortan zum Bezahlen mit dem iPhone erst die Wallet App öffnen muss und hier die Seitentaste zwei Mal drücken muss.

Mit welchen Geräten kann ich Apple Pay nutzen?
Alle iPhones ab dem iPhone 6, sowie allen Apple Watch Modellen. Eine aktuelle Übersicht findet sich hier.

Geht Apple Pay auch mit der Apple Watch Series 0 (allererste Apple Watch)?
Ja, es werden alle Apple Watch Modelle für Apple Pay unterstützt.

Kann ich mit dem iPad in Geschäften/an Terminals bezahlen?
Nein, das geht leider nicht, mit den iPads kann nur in Apps oder Webshops per Apple Pay bezahlt werden. Die Geräte haben zwar ebenfalls einen NFC-Chip, Apple hat die Bezahlung darüber allerdings nicht freigegeben (würde wohl auch ziemlich bescheuert aussehen, mit dem Apple an der Kasse zu bezahlen ;-)).

Kann ich weiterhin mit Apple Pay bezahlen, wenn meine Kreditkarte gesperrt wurde?
Nein, da die Umsätze, die per Apple Pay getätigt werden ja an das Kreditkartenkonto weitergeleitet werden/die Karte an sich belastet wird. Ist diese gesperrt, ist auch keine Bezahlung per Apple Pay mit dieser Karte mehr möglich. Man braucht deshalb die Karte nicht noch zusätzlich auf seinen Apple Geräten sperren, wenn man zuvor die Plastikkarte bereits gesperrt hat.

Kann ich meine Kreditkarte nur in Apple Pay sperren, ohne, dass die Plastikkarte gesperrt wird?
Ja, das funktioniert unabhängig voneinander. Dazu ruft man seine Geräteliste auf: das geht bspw. in den Einstellungen von iOS, über iCloud.com oder über die Apple ID Übersichtsseite. Hier kann man dann entsprechend ein Gerät auswählen, auf welchem Apple Pay gesperrt werden soll und anschließend in den Gerätedetails die jeweilige Kreditkarte aus Apple Pay entfernen. Die Sperrung erfolgt sofort, das entsprechende Gerät braucht keine Internetverbindung um dies zu übernehmen. Sollte dein Gerät geklaut worden sein und der Dieb kann es entsperren, so wird die Zahlung abgelehnt, sobald du die Karte über einen der o.g. Wege gesperrt hast, auch wenn das geklaute Gerät bspw. in den Flugmodus versetzt wurde oder die SIM-Karte entfernt wurde.

Kann ich mit meiner Kreditkarte weiterhin bezahlen, wenn ich sie in Apple Pay sperre?
Ja, die Sperrung in Apple Pay ist unabhängig von der Sperrung der Plastikkarte. Entfernt man die Karte bspw. nur vom iPhone, kann man auch weiterhin mit seiner Apple Watch per Apple Pay bezahlen. Jedes Gerät hat eine eigene virtuelle Kartennummer und somit wird immer nur die jeweilige virtuelle Karte auf diesem Gerät gesperrt.

Kann ich eine EC-/Girocard mit Apple Pay nutzen?
Das ist aktuell noch nicht möglich, Gerüchten zufolge soll dies aber in naher Zukunft möglich werden. Eine Übersicht über alle unterstützten Karten und Banken in Deutschland findet sich hier.

Warum sollte ich Apple Pay überhaupt nutzen? Welche Vorteile habe ich gegenüber Kreditkarte und Bargeld?
- man muss kein Bargeld dabei haben
- das Portemonnaie füllt sich nicht mit nervigem Kleingeld
- man muss sich beim Bezahlen nicht mehr mühsam die Münzen zusammensuchen
- es ist hygienischer, weil man nicht in Berührung mit Bargeld oder dem Terminal kommt
- der Vorgang ist insgesamt schneller
- das Smartphone hat man eigentlich immer dabei, man kann etwas bezahlen, auch wenn man sein Portemonnaie einmal vergessen hat
- die Kreditkarte kann theoretisch zu Hause bleiben und kann somit auch nicht geklaut werden
- es ist sicherer als die Eingabe per PIN, da die Authentifizierung per Fingerabdruck oder Gesichtsscan abläuft
- es kann keine PIN gestohlen werden, weil keine eingegeben wird
- dem Händler wird nicht mehr die Kreditkartennummer mitgeteilt, Thema Datenschutz & Betrug mit der Kreditkartennummer

Was verdient Apple an Apple Pay?
Die genauen Konditionen sind öffentlich nicht bekannt. Wahrscheinlich handelt jede Bank eigene Konditionen mit Apple aus. Im Durchschnitt verlangt Apple wohl aber 0,15% der Summe pro Bezahlvorgang.

Fallen mir bei der Verwendung mit Apple Pay zusätzliche Kosten an?
Nein, weder bei der Einrichtung, noch beim Bezahlvorgang. Die Kosten trägt deine Bank und der Händler.

Wie kann ich Apple Pay nutzen, wenn ich keine unterstützte Kreditkarte besitze?
Entweder man wechselt die Bank oder beantragt sich eine zusätzliche Kreditkarte bei einer Bank, die Apple Pay unterstützt. Im Gegensatz zu Google Pay kann man bei Apple Pay leider nicht sein Paypal-Konto hinterlegen und dieses somit als Überbrückung nutzen um quasi jede Kreditkarte Apple Pay fähig zu machen. Es gibt aber neben normalen Kreditkarten auch Prepaidkreditkarten, die mit Apple Pay unterstützt werden. Eine Empfehlung für bestimmte Anbieter möchte ich an dieser Stelle nicht geben. Man sollte sich einen Anbieter aussuchen, der zum persönlichen, individuellen Kaufverhalten passt.

Warum werden nur bestimmte Banken unterstützt, ich habe bereits eine Mastercard/Visacard einer anderen Bank?
Weil Apple einen Vertrag mit jeder jeweiligen Bank schließt. Wenn deine Bank kein Apple Pay unterstützt liegt das z.B. daran, dass sich Apple und deine Bank nicht über die Konditionen einig geworden sind oder deine Bank einen anderen Grund hat, Apple Pay nicht anzubieten.

8Okt/17142

VirtualBox: How to create a macOS High Sierra VM to run on a Mac host system

So I have a MacBook Pro running macOS Sierra (10.12) and I wanted to run a virtual machine (VM) of macOS High Sierra to try out the new operating system. It's always a struggle to get macOS as a guest system running on macOS as the host system, but today was my lucky day and after several failures I managed to get it running! So here is how I did it...

 

 

 

My environment

macOS Sierra 10.12.6, VirtualBox 5.1.28 with installed VirtualBox Extension Pack
You will need at least 4096 MB RAM of host memory, more is better. You also need ~20 GB disk space for the virtual machine, as well as ~18 GB free space temporarily for the creation of the install media.

 

Create a macOS install ISO file for VirtualBox

  • Download macOS High Sierra from the Mac App Store
    • Hint: if you have downloaded macOS High Sierra before the 5th of October, delete it and redownload it. Apple made some changes to the previous released version, especially to the installer, which are important to get this VM running. The version of the "Install macOS High Sierra.app" has to be 13.0.66 or above.
  • Open a Terminal window, create a "virtual USB flash drive"/disk image:
  • Mount it:
  • Put the installer files into this new disk image:
  • Unmount the disk image, so that the resource is not busy for the next step:
  • Convert the disk image into an ISO file (VirtualBox is not capable of booting from a .dmg or .sparseimage file):
  • Move it to the desktop folder and rename the extension of the file to .iso:
  • Delete the sparseimage in the tmp folder:

 

Create the VM

  • Create a new machine
    • Name: macOS (or whatever you want to call it)
    • Type: Mac OS X
    • Version: Mac OS X (64-bit) or macOS 10.13 High Sierra (64-bit)
    • Memory size: 4096 MB
    • Virtual hard disk size: ~20 GB (an empty installation of macOS High Sierra takes about 11,4 GB)
  • Edit the new machine
    • System -> Motherboard -> Boot Order: deactivate Floppy

    • System -> Processor -> change CPU to two, optional: set execution cap to 80% (this value is up to you and your host system configuration)
    • Display -> Screen -> Video Memory: increase it to 128 MB

    • Storage -> virtual hard disk -> don't activate "Solid-state Drive" (this is pretty important, because the macOS installer converts your virtual partition to APFS if it detects it as a solid state drive, unfortunately VirtualBox doesn't support APFS at this moment, so the boot process will fail while installing High Sierra. For non solid state drives, the installer is not going to convert the virtual disk to APFS and leave it untouched as a HFS+ volume)
    • Storage -> Optical Drive ("Empty") -> choose the HighSierra.iso from your desktop folder (to choose it, click on the CD icon next to "SATA Port 1")
    • Audio -> deactivate Enable Audio

    • stick with the default values of all the other options and apply the settings with the "OK" button

 

Installation of macOS High Sierra Part 1

  • Start the VM
  • wait until the language chooser appears and choose your language (optional: change the keyboard layout to your country keyboard layout in the top right corner with a click on the US flag icon)
  • Open Disk Utility
  • Click on "View" in the top left corner of the Disk Utility window and choose "Show All Devices"
  • Highlight "VBOX HARDDISK Me...", then click "Erase", choose a name for the virtual hard disk and click the "Erase" button to partition and format the virtual hard disk
  • When the erase process is done, close Disk Utility
  • Next choose "Install macOS"
  • Click Continue
  • Agree to the terms of the license agreement
  • Choose your previously created virtual hard disk and finally start the installation with a click on "Install"
  • The installer installs some files and after a while the machine will reboot automatically

 

Installation of macOS High Sierra Part 2

  • After the reboot, the VM will display an error message: "Boot Failed. Mac OS X"
  • Because of this error, after 10 seconds, the machine will then do a "fallback boot" into the "Part 1" installation process. Why? VirtualBox doesn't recognize that there is a new disk, containing a second EFI, in which we need to boot into. So we have to do this manually.
  • To do this, restart the machine (CMD+R will hard reset it, or, if the "Part 1"-Installer is already running, click on the Apple logo in the menu bar and choose "Restart").
  • Now you have to be very fast: while the VM restarts, press the fn+F12 keys a few times, so that it gets into the VirtualBox boot manager. You have to be very quick! If the machine is already displaying "Boot Failed. Mac OS X", hit CMD+R to reset it and try again.
  • If you were fast enough, choose "Boot Maintenance Manager" and hit the Enter key.
  • Go to "Boot from File" and hit Enter again.
  • Choose the entry with ...HD(2,GPT)...
  • Choose <macOS Install Data>

  • Choose <Locked Files>

  • Choose <Boot Files>

  • Choose boot.efi, this will boot the machine into the "Part 2" installation process of macOS
  • macOS High Sierra will then continue to install itself.
  • Click through the steps of the "first run wizard"
  • ...and you are done! 🙂
  • Finally shutdown the virtual machine and create a snapshot of it in the Virtual Box main interface, just in case... it's always nice to have a backup 😉

 

Have fun with your newly created virtual machine running macOS High Sierra 10.13!

//Update (2018-02-10): A huge thanks to all of you, who appreciated this article and were thankful for it in the comments. I'm overwhelmed by all the feedback in the comments! Thank you.

12Mrz/170

macOS: welche Dateien legt ein pkg-Installer an?

Im Grunde gibt es zwei Arten von Installationen eines Programms unter macOS.

  1. Man lädt ein Disk Image (.dmg) herunter, welches per Doppelklick ins System eingebunden wird, anschließend zieht man das Programm (xyz.app) in den Programme-Ordner.
  2. Die Anwendung kommt mit einem Installer. Hier gibt es jetzt noch mal zwei Unterscheidungen: ein eigener entwickelter Installer (das ist z.B. beim Adobe Flash Player der Fall) oder ein Installer im pkg-Format, der den macOS internen Installer nutzt (ähnlich MSI unter Windows). Dieser Kurztipp bezieht sich auf den macOS internen Installer.

Möchte man bspw. für eine Deinstallation wissen, welche Dateien bzw. wo der Installationsprozess Dateien ab- und angelegt hat, geht das wie folgt:

  1. Man startet den Installer ganz gewohnt per Doppelklick.
  2. Man wählt über die macOS Menüleiste Ablage > Zeige Dateien (geht auch alternativ per Tastenkombination: cmd+I)

Und schon öffnet sich ein neues Fenster mit einer Übersicht aller Dateien, die angelegt werden (hier am Beispiel der TeamViewer Installation):

TeamViewer Installer Dateien

Was manchmal bei Fehlern auch ganz hilfreich sein kann: Über die Menüleiste lässt sich ein Logfenster zur aktuellen Installation anzeigen => Fenster > Installer Log (cmd+L)

25Feb/176

macOS: nicht automatisch zu (Audio-) Bluetooth Geräten verbinden

Ich habe bei meinem MacBook Pro immer Bluetooth an, damit es sich bspw. automatisch per Apple Watch entsperrt und diverse iCloud Funktionen, wie die allgemeine Zwischenablage oder Handoff, nutzbar sind.
Ab und zu möchte ich vom MacBook Musik über meinen AV-Receiver ausgeben. Da dieser leider noch keine WLAN- oder Bluetooth-Konnektivität besitzt, habe ich ihn mit einem Audio Bluetooth Receiver (Philips AEA2700, empfehlenswertes Produkt!) nachgerüstet. Einziger Nachteil: Einmal gekoppelt, verbindet sich das MacBook gerne mal automatisch und ohne Nachfrage mit dem Bluetooth Receiver und gibt die Musik über diesen wieder. Das wollte ich unterbinden, da es ziemlich nervig sein kann und ich selber manuell bestimmen möchte, über welchen Ausgang mein MacBook die Musik ausgibt.

Man kann diese Funktionalität, zumindest für Audio Empfänger, unter macOS abstellen.

Dazu öffnet man einfach das Terminal und gibt folgenden Befehl ein:

Da der Befehl per sudo mit Systemrechten ausgeführt wird, ist noch die Eingabe eines Administrator Passwortes notwendig. Die Einstellung wird anschließend sofort übernommen und ist aktiv, ein Neustart o.ä. ist nicht von Nöten.

Damit verbindet sich macOS zu gekoppelten Audio Bluetooth Empfängern ab sofort nicht mehr automatisch.

Möchte man die Einstellung wieder rückgängig machen, ersetzt man einfach am Ende der Befehlszeile die "1" durch eine "0".

11Okt/151

Spotlightfenster unter El Capitan zentrieren

Ab OS X 10.11 El Capitan gibt es die Möglichkeit das Spotlightfenster per Maus an eine andere Stelle auf dem Bildschirm zu verschieben. Wenn man es wieder zentriert auf dem Bildschirm haben möchte, klickt man einfach auf das Lupensymbol in der Menüleiste und hält die Maustaste so lange gedrückt, bis das Fenster wieder zentriert ist (ca. 1 Sekunde).