TOBI WAS HERE! // DEM TOBI IHM SEIN BLOG

12Jan/150

DisplayLink Log-Spam abschalten

Ich verwende eine USB Grafikkarte von DisplayLink. Der Treiber bzw. OS X erzeugt pro Sekunde mehrere Logeinträge im folgenden Format:

Das erzeugt unnötige CPU Last, Batterieverbrauch (beim MacBook) und permanenten Schreibzugriff auf die SSD (ganz ungesund!).

Man kann dem Logdämon syslogd allerdings beibringen beliebige Logmeldungen herauszufiltern und diese somit nicht mehr mit zu loggen.

Wie das geht?

1. Datei beliebigen Namens unter /etc/asl/ erzeugen:

2. Definieren, was gefiltert werden soll (Erläuterung)

3. per STRG+X nano beenden und die Datei speichern

4. den syslogd Dämon neu starten

 

Quellen:
http://www.displaylink.org/forum/showthread.php?t=62987
http://blog.jamesball.co.uk/2014/11/removing-displaylink-driver.html

1Mai/140

Citrix: Clientnamen unter Mac OS X festlegen

Normalerweise meldet sich der Rechner, mit dem man sich auf eine Citrixfarm verbindet, mit dem Hostnamen des Clients. Dieser Name wird dann auch in der Windowssitzung des Benutzers in die Umgebungsvariable %CLIENTNAME% übernommen. Auch die Citrix Access Management Console/Citrix App Center zeigen dann diesen Hostnamen des Clients an.

Möchte man verhindern, dass der Hostname des Clients ausgelesen wird, kann man den Clientnamen auch anpassen/"vorgaukeln". Unter Windows kann dies über einen Registrykey vorgenommen werden. Unter OS X geht das folgendermaßen:

  1. Mit einem Texteditor die Datei ~/Library/Preferences/Citrix\ ICA\ Client/Config bearbeiten
  2. Im Abschnitt [WFClient] den Eintrag ClientName=XYZ einfügen
  3. XYZ entspricht dann dem zur Citrixfarm gemeldeten Clientnamen

Diese Anleitung bezieht sich auf das Citrix Online Plugin 11.2 unter OS X, ob es auch mit dem neueren Citrix Receiver so funktioniert, habe ich nicht getestet.

// Update 1: Ich habe mir den aktuellsten Citrix Receiver für OS X (Version 11.8.2) installiert. Die oben beschriebene Methode funktioniert hier ebenfalls, allerdings liegt die Config Datei jetzt in folgendem Pfad:
~/Library/Application Support/Citrix Receiver/Config

Das Online Plugin sollte man vor der Installation des Receivers deinstallieren. Die Uninstall Routine ist hier abgelegt: /Library/Application Support/Citrix/Uninstall Citrix online plug-in
(vorher alle Browser beenden nicht vergessen!)

// Update 2: Nach gut einem Jahr hat Citrix den Receiver für OS X geupdated. Version "11.9 Technical Preview" funktioniert genau so, wie unter Update 1 (s.o.) beschrieben.

24Mrz/1422

FritzBox: DynDNS mit freedns.afraid.org

Wenn man Serverdienste am privaten Internetanschluß  betreiben möchte, braucht man - neben entsprechender Portfreigaben - eine feste IP Adresse. Leider wird bei fast allen Internetprovidern die Internetverbindung nach 24h zwangsgetrennt oder zumindest die IP-Adresse erneuert. Bei einigen Providern kann man eine nicht wechselnde, feste IP gegen eine kleine Servicepauschale buchen. Es geht aber auch kostenlos: Dynamic DNS, kurz DynDNS. Hierbei überträgt der Router die aktuelle IP-Adresse (und sobald sie sich ändert) an einen DynDNS Anbieter. Bei diesem kann man sich eine Subdomain erstellen, welche dann immer auf die gerade vergebene IP-Adresse zeigt.

Ich habe einige Jahre den wohl bekanntesten Dienst dyndns.com bzw. dyn.com benutzt. Dieser bietet aber mittlerweile nur noch eine, von ursprünglich drei kostenlosen Subdomains an und erfordert eine Aktualisierung der IP-Adresse innerhalb eines gewissen Zeitraumes. Ist man jetzt einige Wochen im Urlaub und hat den heimischen Router vom Netz genommen, deaktiviert dyn.com die eingerichteten Domains, unschön.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf den Service von freedns.afraid.org gestoßen, für welchen ich in Verbindung mit einer FritzBox folgend eine step-by-step Anleitung anbieten möchte.

Quasi jedes FritzBox Modell mit halbwegs aktueller Firmware sollte diese Funktion unterstützen. Ich beziehe mich hier beispielhaft auf eine FritzBox 6360, auf welcher z.Zt. die Firmware in Version 6.04 installiert ist.

  1. Account unter freedns.afraid.org erstellen (komplett kostenlos)FritzBox Dynamic DNS
  2. Links im Menü Dynamic DNS aufrufen und über "Add" eine neue Subdomain anlegen:
    Type: A (sollte dein Provider IPv6 Adressen vergeben, so wähle hier AAAA)
    Subdomain: frei wählbar
    Domain: auch frei wählbar
    Destination, TTL und Wildcard brauchen nicht ausgefüllt werden
  3. Nochmal über das linke Menü Dynamic DNS aufrufen
  4. Rechts neben der Domain den Link Direct URL kopieren
  5. Die Konfig der FritzBox per http://fritz.box aufrufen
  6. Navigieren zu: Internet > Freigaben > Dynamic DNS (Direktlink)
  7. Haken bei Dynamic DNS benutzen aktivieren
    Dynamic DNS-Anbieter: Benutzerdefiniert
    Update-URL: hier den kompletten Link einfügen, der von Direct URL bei freedns.afraid.org kopiert wurde (bei IPv6 Anschlüssen, bitte mein Update am Ende dieses Beitrags beachten!)
    Domainname: die bei freedns.afraid.org registrierte Subdomain + Domain (z.B. fritte.homenet.org)
    Benutzername: dein Benutzername bei freedns.afraid.org
    Kennwort: das Passwort deines freedns.afraid.org Accounts
  8. Wenn alles geklappt hat, sollte unter Dynamic DNS bei freedns.afraid.org die eigene, externe IP-Adresse eingetragen werden (diese bekommt man selber per z.B. whatismyip.com heraus)

//Update (18.07.15): Wenn man einen IPv6 Anschluss hat, muss hinter der Update-URL noch "&address=<ip6addr>" eingefügt werden, sonst funktionieren die Updates nicht! Bsp.: https://freedns.afraid.org/dynamic/update.php?SupersecretSecret123&address=<ip6addr>

23Mrz/142

Eigene DNS Server auf FritzBox 6360

Bei der FritzBox 6360 handelt es sich um eine FritzBox mit integriertem Kabelmodem. Alle deutschen Kabelprovider provisionieren die Box, beudetet, dass sich die Box bestimmte Einstellungen von zentraler Stelle bezieht. So u.a. deaktivieren von normalerweise vorhandenen Menüpunkten, deaktivieren des Fernzugangs unter veralteten Firmwareversionen oder suchen und einspielen von Firmwareupdates.

Benutzt man eine 6360 im Netz von Kabel Deutschland, so ist auch der Menüpunkt zum Ändern der DNS Server ausgeblendet. Leider sind die DNS Server von Kabel Deutschland recht langsam und auch öfters mal gar nicht zu erreichen. Mit folgendem Link kann man die Konfigurationsseite aber trotzdem öffnen und andere DNS Server eintragen (Stand: Firmware 6.04):

http://fritz.box/internet/dns_server_enh.lua

Evtl. ist die Eingabe des Konfigurationspassworts nötig.
Nachdem man seine eigenen DNS Server eingetragen hat, sollte die Box neugestartet werden, damit die DNS Server übernommen und der DNS Cache geleert wird.

Beispiele für kostenlose DNS Server:

21Jul/130

OS X: Mauszeiger verschwindet bei Vollbildanwendung

Problem: Hat man mehr als einen Bildschirm am Mac angeschlossen und öffnet eine Anwendung im Vollbild (z.B. ein Youtube Video) auf einem Bildschirm und möchte auf einem anderen Bildschirm irgendetwas anklicken, verschwindet fortan der Mauszeiger. Elemente lassen sich zwar anklicken, aber da der Mauszeiger nicht mehr angezeigt wird erweißt sich dies als ziemlich schwierig.

Woran liegt das? Ich kann es nicht sagen. Es wird ein Bug in OS X sein, denn es taucht nicht nur bei Youtube Videos auf (=> Flash Player), sondern auch z.B. VLC, etc.

 

Lösung: Auf dem Bildschirm, wo der Mauszeiger verschwindet oben auf die Status-/Finderleiste klicken und schon erscheint der Mauszeiger wieder.

Leider nur ein Workaround, man kann nur auf einen Bugfix von Apple warten.